Ratten bekämpfen

Ratten übertragen Krankheiten und können große Schäden anrichten. Da sich Ratten rasant vermehren, sollten Sie bereits bei den ersten Anzeichen handeln und die Ratten bekämpfen.

Anzeichen für Ratten

Sehen Sie lebende oder tote Ratten, so ist die Population bereits groß, die Tiere sind auf der Suche nach neuen Revieren. Sichere Anzeichen für Rattenbefall sind

Rattenkot
Schmierspuren, von Lebensmitteln, Körperfett und Urin
Laufspuren
starker Geruch nach Ammoniak
Nagespuren
Bemerken Sie die ersten Anzeichen, so sollten Sie die Ratten bekämpfen.

Wie Sie Ratten bekämpfen können

Wie Sie Ratten bekämpfen, kommt darauf an, wo sie auftreten. Mit Rattenködern, Mäusegift, Elektronik-Fallen oder Schnappfallen können Sie gegen Ratten vorgehen, doch sind Rattenköder und Mäusegift den Fallen vorzuziehen. Dort, wo Sie Lebensmittel lagern und wo sich Kinder und Haustiere aufhalten, sollten Sie kein Mäusegift verwenden. Schnappfallen können Sie im Haus verwenden, allerdings nur, wenn sich dort keine Kinder oder Haustiere aufhalten. Immer sollten Sie die Bereiche, in denen Sie Köderboxen, Mäusegift oder Fallen platzieren, gut kennzeichnen. Ist der Befall mit Ratten bereits stark fortgeschritten, so sollten Sie keine Zeit mehr verlieren und für die erfolgreiche Bekämpfung einen Schädlingsbekämpfer beauftragen. Er analysiert die Situation und wendet die entsprechenden Mittel an, zumeist sind das Rodentizide, die nicht im Fachhandel erhältlich sind.